SOS Meerestiere

SOS Delphine

SOS Meeresschildkröten

Startseite

Autor

Fotogalerie

eMail



SOS...Rettet die Haie !


Erlebnis Hai

Als ich 1989 zum ersten Mal beim Tauchplatz "Fish Head" auf den Malediven tauchte, waren dort ca. 30 Graue Riffhaie anzutreffen und überall wimmelte es von Fischen. Es war ein eindrückliches Erlebnis mit so vielen friedlichen Haien dort zu tauchen.
Dieses Foto eines grauen Riffhais habe ich dann 1991 ebenfalls beim "Fish Head" gemacht, damals waren leider nur noch ca. 10 Graue Riffhaie an diesem Platz anzutreffen.
Im Frühjahr 2003 sahen wir dort keinen einzigen Hai mehr und auch alle anderen Fische waren nicht mehr da !


Wo sind sie geblieben ?!

An vielen Orten auf der Welt werden Haie gefangen und ihnen bei lebendigem Leib die Flossen abgeschnitten (Finning). Darauf werden sie lebend wieder ins Meer zurückgeworfen und sinken hilflos auf den Meeresgrund. Dort sterben sie dann langsam und qualvoll !
Jährlich werden durch Menschen ca. 200 MILLIONEN Haie getötet und zu Haiflossensuppe, Souvenirs oder pharmazeutischen Mitteln verarbeitet. In gewissen Meeresgebieten stehen einige Haiarten kurz vor der Ausrottung! Der Weisse Hai ist nach neusten Erkenntnissen biologisch ausgestorben!
Haie sind die Gesundheitspolizei der Meere und sorgen für ein intaktes Ökosystem. Gibt es keine Haie mehr können ganze Riffgebiete oder Meere zerstört werden indem z.B. gewisse Krankheiten einige Fischarten dezimieren welche bestimmte Algensorten fressen. Diese Algen können sich dadurch wiederum ungebremst vermehren und somit ganze Korallenriffe überwuchern und ersticken. Diese einst lebendigen und farbenfrohen Riffe gleichen dann nur noch verschlammten Wüsten. Noch ist es nicht zu spät! Wir müssen unser Bild vom bösen Hai ändern und erkennen wie wertvoll diese Tiere für das Ökosystem Meer sind und wie wenig Gefahr wirklich von diesen Tieren für uns Menschen besteht! Noch ist es nicht zu spät!!!








Das neue Bild vom Hai

Haie sind nicht die agressiven und blutrünstigen Monster, wie sie in vielen Filmen immer wieder dargestellt werden. Auch in einigen sogenannten Dokumentarfilmen werden Haie gezeigt welche durch Köder angelockt in die Käfige der Taucher knallen oder sich im Fressrausch auf ausgelegte Köder stürzen. Das alles zusammen mit spannender Musik und schnellen Film-Schnitten bringt zwar Einschaltquoten, gibt den Zuschauern aber keinesfalls einen wirklichen Einblick in das Wesen der Haie.
In Wirklichkeit ist der Hai ein sehr scheues Tier. Der Mensch passt überhaupt nicht in das Beutespektrum des Hais und gegenüber unbekannten Dingen sind Haie sehr vorsichtig. Haie besitzen eine Reihe hochsensibler Sinne, die sie gegenüber unbekannten Dingen einsetzen. Ein Hai merkt sehr schnell, dass der Mensch nicht in sein Beutespektrum passt und schwimmt davon. Nach neusten Erkenntnissen lockt nicht einmal Menschenblut Haie an! Auch die Statistik spricht eine deutliche Sprache: Jährlich gibt es auf der ganzen Welt ca. 100 Haiunfälle wovon im Schnitt 7 tödlich enden. Weltweit sterben wesentlich mehr Menschen an Bienenstichen oder durch herunterfallende Kokosnüsse!!
Bei all meinen Begegnungen mit Haien hatte ich noch nie das Gefühl bedroht zu werden - Im Gegenteil! Es ist sogar so, dass ich für gute Hai-Fotos meist nicht nahe genug an die Tiere herankomme, weil sie einfach zu scheu sind und schon bei der kleinsten unachtsamen Bewegung meinerseits die Flucht ergreifen!
Haie sind sicher keine Schmusetiere aber auch keine blutrünstigen Monster. Es sind erstaunlich scheue und faszinierende Jäger der Meere, welche für den Menschen unter Berücksichtigung gewisser Regeln keine wirkliche Gefahr darstellen.
Der Mensch muss in der Beziehung zum Hai endlich umdenken. Es ist fünf vor zwölf! Viele Haiarten stehen kurz vor der Ausrottung durch den Menschen!


Diese Fotos von getöteten Haien wurden mir freundlicherweise von Sharkproject zur Verfügung gestellt
Weitere Informationen zu diesem Thema findet ihr unter www.sharkproject.com

Zur Haigalerie




SOS Meerestiere

SOS Delphine

SOS Meeresschildkröten

Startseite

Autor

Fotogalerie

eMail